SC Hattersheim 2 2017/2018

Bezirksklasse A

9. Spieltag, 22. April 2018

Sfr. Taunus 2 - SC Hattersheim 2

Mieses Ende einer miesen Saison
Nächstes Jahr wieder eine Klasse tiefer

Br.1: Limberg,Siegfried (1918) - Wilke,Tabea (1745) 1:0
Br.2: Kreß,Hans-Joachim (1739) - Schöneberger,Thomas (1558) 1:0
Br.3: Blumenstock,Axel (1730) - Lukas,Sebastian (1758) ½:½
Br.4: Gubkin,Jurij (1728) - Rhein, Roland (1628) ½:½
Br.5: Roth,Reinhard (1491 - Fischer, Gerald (1548) 1:0
Br.6: Villmer,Karl (1686) - Denz,Markus (1648) 1:0
Br.7: Bender,Manfred (1635) - van Bömmel,Philipp (1664) 1:0
Br.8: Geiss,Fritz (1639) - Lanz, Jürgen (1595) 1:0

8. Spieltag, 11. März 2018

SC Hattersheim 2 - SV Rüsselsheim 1929 2,5:5,5

Freibrett half nicht Br.1: Wilke,Tabea (1745) - Rau,Christian,Dr. (1925) 0:1
Br.2: Schöneberger,Thomas (1558) - Gerbig,Jens (1826) ½:½
Br.3: Lukas,Sebastian (1758) - Flecken,Rainer (1886) 0:1
Br.4: Rhein, Roland (1628) - Eg,Karlheinz (1746) +:-
Br.5: Denz,Markus (1648) - Wunschik,Joachim (1721) 0:1
Br.6: Fischer, Gerald (1548) - Zimmermann,Jens (1789) ½:½
Br.7: van Bömmel,Philipp (1664) - Niedzballa,Günter (1531) 0:1
Br.8: Lanz,Jürgen (1625) - Grüninger,Michael (1470) ½:½

7. Spieltag, 18.Februar 2018

Sfr. Hochheim - SC Hattersheim 2 5:3

Jetzt mitten drin im Abstiegskampf

Stets gegen die Tabellenletzten zu verlieren trägt sicher nicht dazu bei, den angestrebten Klassenerhalt zu schaffen. Zwei kurzfristige krankheitsbedingte Absagen machten es heuer zusätzlich schwer. Die Zwote hat´s noch in eigener Hand, steht aber jetzt unter Erfolgsdruck, da - nach jetzigem Stand - wohl mindestens drei Mannschaften absteigen werden.
Der ärgste Konkurrent ist dabei sicherlich Eppstein 2, die punktgleich ein ähnliches Restprogramm zu absolvieren haben.
Mit einem 0:1-Rückstand ging es also in die Partien. Roland Rhein rettete einen halben Punkt. In seinem Damenendspiel hatte der Gegner zwar gleiches Material, aber seine Dame war die deutlich aktivere Spielfigur. Ein Überseher kostete Klaus Winkler an Brett 8 die Partie, nachdem er lange gut gestanden hatte. An Brett 7 entwickelte sich die Lage erfreulich und endete mit einem Sieg für Jürgen Lanz.
Sebastian Lukas hatte eine solide, aber nicht gewinnträchtige Position auf dem Brett 3, die folgerichtig im Remis endete. An Brett 6 konnte Philipp van Bömmel durch einige aktive Züge seinen Gegner im Endspiel bezwingen.
Leider standen da schon die Bretter 1 und 2 nicht zum Besten: Thomas Schöneberger musste gegen Mattdrohungen und gegnerische Freibauern kämpfen, das wurde letztlich zuviel. Und an Brett 1 entstand ein Turmendspiel, dass Tabea mit zwei Minusbauern bestreiten musste. Leider ohne Erfolg.

Br.1: Lipp,Hubert (2068) - Wilke,Tabea (1745) 1:0
Br.2: Stierke,Oliver (1632) - Schöneberger,Thomas (1558) 1:0
Br.3: Tscherne,Herbert (1612) - Lukas,Sebastian (1758) ½:½
Br.4: - Fischer, Gerald (1548) +:-
Br.5: - Rhein, Roland (1628) ½:½
Br.6: Gläser,Michael (1479) - van Bömmel,Philipp (1664) 0:1
Br.7: Stoll,Werner (1551) - Lanz, Jürgen (1595) 0:1
Br.8: - Winkler,Klaus (1347) 1:0

6. Spieltag, 28.Januar 2018

SC Hattersheim 2 - SC Flörsheim 2 3:5

Da war sogar ein Unentschieden drin - trotz zweier Freibretter


Es waren wieder der Absagen zuviel: Kurzfristig musste auch Thomas passen, sodass wir zwei Bretter frei lassen mussten. Wir sind völlig ohne Erwartungen in das Match gegen die hochfavorisierten Flörsheimer gegangen. Die jedoch auch ein Brett herschenkten, also 1:2 zu Beginn.
Und fast hätte es noch für ein Unentschieden gereicht! Tabeas Gegner sah, wohl beflügelt durch die Führung, ein Läufer-Opfer auf f2 für angebracht - mit Mattphantasie auf g3. Tabea deckte den vermeintlichen Mattpunkt mit König und Dame und brachte die Mehrfigur durch. 2:2.
Philipp wehrte zunächst den Königsindischen Angriff von Großmeisterbesieger Andreas Weber ab, ließ aber einen Durchbruch im Zentrum zu. Das brachte ihn eine ungünstige Lage, aus der ihn ein gegnerischer Rechenfehler mit Figurenverlust rettete: bei 72 Sekunden für verbleibende 10 Züge bot er Remis an, das angenommen wurde.2,5:2,5.
Fabian Siebert, der uns wieder an Brett 8 aushalf, wehrte sich tapfer gegen den 320 DWZ-Punkte "schwereren" Gegner. Es sah lange Zeit auch gut aus, aber letztlich gingen Fabian zuviele Bauern verlustig. 2,5:3,5.
Völlig remisig sahen die Partien von Markus und Sebastian aus. Bei Markus spitzte es sich schließlich doch zu. Aber Markus fand in der entscheidenden Position den Gewinnzug nicht, und musste statt dessen die Null hinnehmen. 2,5:4,5. Sebastian gab seine Partie dann remis. 3:5.
Es war knapper als alle erwartet hatten, und macht zuversichtlich für den nächsten Kampf in Hochheim.

Br.1: Schöneberger,Thomas (1558) - Beck,Michael (1890) -:+
Br.2: Wilke,Tabea (1745) - Pötschke,Uwe (1801) 1:0
Br.3: Rhein, Roland (1628) - Meaubert,Thomas,Dr. (1778) -:+
Br.4: Lukas,Sebastian (1758) - Beerbower,James (1784) ½:½
Br.5: Denz,Markus (1648 - Jamali,Wahid (1821) 0:1
Br.6: Fischer, Gerald (1548) - Mußler,Thomas (1887) +:-
Br.7: van Bömmel,Philipp (1664) - Weber,Andreas (1650) ½:½
Br.8: Siebert, Fabian (1365) - Seidel,Thomas (1692) 0:1

5. Spieltag, 14.Januar 2018

SC Hattersheim 2 - SC Frankfurt-West 2 4:4

Da war mehr drin, aber das Unentschieden ging diesen Sonntag in Ordnung


Das Match war bis zum Schluss hart umkämpft. Roland hatte nach wenigen Zügen die Qualität mehr. Aber im Endspiel hatte sein Gegner seine einzig brauchbaren Bauern geschickt so weit nach vorne gebracht, dass auch die Qualität mehr nichts mehr nutzte: Remis.
Recht gut sahen zunächst die anderen Partien aus. Aber dann verrante sich Philipp in der Eröffnung und Volker am Nebenbrett rannte mit seinem König etwas zu offensv in das gegnerische Lager und wurde mattgesetzt.
An Thoomas´ Brett zeigte sich eine komplizierte Situation, die Partie endete remis. Tabea verlor ihre Partie, aber dafür gewann Sebastian zunächst die Qualität, später dann die Partie.
Auch Gerald hatte bis dahin eine schöne Gewinnpartie hingelegt. 3:3.
Markus Denz setzte zu einem Königsangriff an, der aber versandete. Inzwischen hatte sich die Partie an Brett 7 gedreht: aus einem Eröffnungsnachteil entstand plötzlich mehrfacher Figurengewinn! 4:3.
Am härtesten kämpfte dieses Mal Markus: Im Endspiel sah sich sein Gegner im Vorteil, den er leider gut nutzte. Aber bis zum bitteren Ende versuchte Markus seine Chancen zu nutzen.

Br.1: Wilke,Tabea (1745) - Halbig,Christopher (1692) 0:1
Br.2: Schöneberger,Thomas (1558) - Henrici,Claus (1698) ½:½
Br.3: Lukas,Sebastian (1758) - Landkocz,Marek (1720) 1:0
Br.4: Rhein, Roland (1628) - Lutz,Horst (1551) ½:½
Br.5: Denz,Markus (1648 - Girmatsion,Samuel (1359) 0:1
Br.6: Fischer, Gerald (1548) - Schwarz,Stefan (1350) 1:0
Br.7: van Bömmel,Philipp (1664) - Arnold,Jan (1318) 1:0
Br.8: Kiene,Volker (1360) - Kammerer,Peter (1755) 0:1

4. Spieltag, 3.Dezember 2017

Sfr. Kelkheim 2 - SC Hattersheim 2 6:2

Zu Siebt ruckizucki 0:3 in Rückstand

Sebastian und Jürgen fehlten. Beide waren in die erste Mannschaft abkommandiert worden, und das machte sich bereits im Spielverlauf bemerkbar. Kurz nach 16 Uhr war alles vorbei. Vier Niederlagen, ein Remis - das wars. Die anderen drei Partien wurden kurzerhand remis gegeben, Brett 7 war ohnehin kampflos weg.
Einer der kürzesten Mannschaftskämpfe seit Vereinsgündung, wie langjährige Mitglieder bescheinigten.
Die Punkte gegen den Abstieg müssen jetzt kommen.

Br.1: Kirschner,Philipp (1756) - Wilke,Tabea (1745) ½:½
Br.2: Erbach,Markus (1667) - Schöneberger,Thomas (1558) 0:1
Br.3: Lange,Martin (1690) - Rhein, Roland (1628) 1:0
Br.4: Thalheimer,Stefan (1834) - Denz,Markus (1648) 1:0
Br.5: Linden,Andreas (1636) - Fischer, Gerald (1548) ½:½
Br.6: Hennig,Joshua (1489) - van Bömmel,Philipp (1664) ½:½
Br.7: Wölfinger,Pascal (1343) - Oswald,Michael (1632) +/-
Br.8: Scheithauer,Dominik (1211) - Monz,Hartmut (1306)½:½

3. Spieltag, 19.November 2017

SC Hattersheim 2 - SV Raunheim 2 3:5

Unentschieden verpasst

Das Spiel stand unter dem Zeichen des Kampfes: Auch mit Ersatzspielern zeigte sich Hattersheim 2 bissig. Denn die meisten Partien wurden in knappen Endspielen entschieden. Leider hatten wir da gegen das junge Team aus Raunheim zu Oft den Kürzeren gezogen.
Dank des guten Startes in die Saison ist das verlorene Match noch kein Beinbruch.

Br.1: Schöneberger,Thomas (1558) - Kronenburg,Thorsten (1694) 0:1
Br.2: Rhein, Roland (1628) - Heß,Simon(1670) ½:½
Br.3: Lukas,Sebastian (1758) - Kupreit,Heiko (1633) 1:0
Br.4: Fischer, Gerald (1548) - Jacobs,Thomas (1691) ½:½
Br.5: Denz,Markus (1648) - Auth,Joshua (1569) 0:1
Br.6: Siebert,Fabian (1365) - Khani-Alemouti,Elias (1550) 0:1
Br.7: Winkler,Klaus (1347) - Faber,Simon (1394) ½:½
Br.8: Schirmer,Hans (1411) - Sbeitan,Ayman (1463) ½:½

2. Spieltag, 5.November 2017

SV Kelsterbach 2 - SC Hattersheim 2 3,5:4,5

Das Pferd springt immer noch nur so hoch...

...und es war in der Tat ein knapper Ausgang. Die erste Remis steuerte Roland bei, ihm folgte Markus. Bei Thomas zeichnete sich schon eine schwierige Partie ab, ebenso bei Jürgen. Thomas konnte seine Partie nicht halten. Kurt danach remisierte Gerald. 1,5:2,5 Zwischenstand.
Bei Tabea, Sebastian und Philipp war noch alles offen, aber leider musste Jürgen die Segel streichen, nachdem Figurenverlust nicht mehr zu vermeiden war.
Tabea erwirtschaftete zwei Bauern, und dank der Angst ihres Gegners um sein Läuferpaar konnte sie ihre gute Position weiter ausbauen. Sie holte schließlich den vollen Punkt.
Jetzt lag es an Sebastian und Philipp. Sebastian ging aufs Ganze und opferte eine Figur, bald darauf klopfte bereits die Dame an der Tür des gegnerischen Königs. Der Gegner übersah eine Mattdrohung und verlor. Bei Philipp kam es, nach einem Bauerngewinn, zu einem langwierigen Endspiel, bei dem letztlich Dame und Turm auf der siebten Reihe die Entscheidung brachten.
Der zweite Sieg im zweiten Spiel, wer hätt´s gedacht? Optimaler geht´s nicht.

Br.1: Maeding,Michael (1729) - Wilke,Tabea (1745) 0:1
Br.2: Zöller,Norbert,Dr. (1701) - Schöneberger,Thomas (1558) 1:0
Br.3: Hofmann,Werner (1592) - Rhein, Roland (1628) ½:½
Br.4: Voitmann,Richard (1608) - Lukas,Sebastian (1758) 0:1
Br.5: Imperatori,Karl,Dr. (1668) - Fischer, Gerald (1548) ½:½
Br.6: Hicke,Franz (1595) - Denz,Markus (1648) ½:½
Br.7: Börner,Udo (1467) - van Bömmel,Philipp (1664) 0:1
Br.8: Bernhard,Norbert (1696) - Lanz, Jürgen (1595)


1. Spieltag, 17.September 2017

SC Hattersheim 2 2 - SVG Eppstein 2 4,5:3,5

Knapper Sieg gegen Favoriten

Br.1: Wilke,Tabea (1745) - Windhaus, Dirk () 0:1
Br.2: Schöneberger,Thomas (1558) - Nies, J. (1727) 1:0
Br.3: Lukas,Sebastian (1758) - Förster, J. (1755) ½:½
Br.4: Fischer, Gerald (1548) - Herrmann, R. (1738) 0:1
Br.5: Rhein, Roland (1628) - Heres,Florian (1369) ½:½
Br.6: Lanz, Jürgen (1595) - Tergau, U. (1492) 1:0
Br.7: Rosmanitz, Anna (1437) - Hartung, R. (1356) 1:0
Br.8: Siebert, Fabian (1365) - Hipler,U. (1302) ½:½